Wer ist online

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

Zugriffe

Anzahl Beitragshäufigkeit
115422

  EdelsfeldVilseck

 Oberpfälzer Bienenlehrpfad

der einzige Wildbienenpark Bayerns

zwischen Schönlind und Eberhardsbühl im Landkreis Amberg-Sulzbach

 Tafeln  Am Lehrbienenheim im Winter

 

Der etwas andere Lehrpfad...

ist ein Projekt des Bienenzuchtvereins Edelsfeld e.V.. Er liegt mit einer Länge von ca. 3 km zwischen den Ortschaften Schönlind und Eberhardsbühl.

Bienen sind in der Erdgeschichte ungefähr gemeinsam mit den Blütenpflanzen vor knapp 100 Millionen Jahren aufgetreten. Das älteste Bienenfossil ist ca.90 Millionen Jahre alt. Es wurde im amerikanischen Staat New Jersey in Bernstein eingebettet gefunden.
Im Verlauf der Entwicklungsgeschichte des Lebens auf unserem Planeten kam es bisher fünfmal zu massiven Artensterben. Das letzte Mal vor ca. 65 Mio Jahren mit dem Aussterben der Dinosaurier, wodurch die Evolution der Säugetiere begünstigt wurde.

Nach Auswertung des "Global Biodiversity Outlook", dem wohl wichtigsten UN-Bericht zur Artenvielfalt auf der Erde, spricht die Wissenschaft bereits vom sechsten Massensterben in der Evolution der Lebewesen. Ursache ist diesmal nicht eine kosmische Katastrophe, sondern der Mensch. Manche Wildbienenart ist bereits ausgestorben, viele stehen auf der roten Liste. Durch die Industrialisierung der Landwirtschaft und dem stetigen Landverbrauch durch Industrie und Infrastrukturmassnahmen werden die Lebensräume und Nahrungsquellen vieler Nektarsammler  immer mehr rücksichtslos reduziert. Der endgültige Todesstoß erfolgt dann meist durch die chemische Keule.
Anhand von Schautafeln entlang eines Flurbereinigungsweges erfahren Sie wissenswertes über die Bienen, Wildbienen und Hummeln. Es gibt auch Infos über deren fleischfressenden Verwandten den Hornissen und Ameisen. Deren Vorfahren haben sich bereits vor ca. 200 Mio. Jahren entwicklungsgeschichtlich vom Stammbaum der Bienen abgespaltenen.
Sie können den Bienenlehrpfad jederzeit eigenständig durchwandern. Bei Anmeldung einer Gruppe werden Sie gezielt durchgeführt. Beim obligatorischen Besuch im Bienenhaus erhalten Sie einen Einblick in das Leben eines Bienenvolkes. Erfahren Sie mehr über die Bedeutung der bestäubenden Insekten für unsere Kulturlandschaft. Lassen Sie sich durch diese kleinen Tiere neu oder noch stärker für die Natur begeistern und zugleich anregen deren Lebensraum und damit auch unsere Umwelt zu schützen. Werden Sie ein Insekten- und Bienenfreund!